FAQ

 

Wo bekomme ich SAREI-Rinnenfrei ?

Die SAREI-Dachrinnenheizung können Sie in Ihrem nah gelegenen Baufachmarkt & Baufachhandel beziehen.
 

Gibt es Befestigungsclips für die Heizleitung?

Die Dachrinnenheizung wird einfach in die Dachrinne eingelegt, passt sich nach einigen Betriebsstunden dem Untergrund an und verliert die verpackungsbedingte Wellenform. Bei Bedarf kann das Heizband mit Aluminium-Klebeband fixiert werden.
 

Darf sich das Heizkabel berühren?

Ja. Durch die Selbstregulierung ist eine Überhitzungsgefahr ausgeschlossen.
 

Kann ich die Dachrinnenheizung auf Bitumen / Teerpappe / Asphalt verlegen?

Nein. Für dieses Vorhaben wird ein Heizband mit einem Fluorpolymer Außenmantel benötigt. Bitte fragen Sie in diesen Fällen bei uns an.
 

Kann ich die Dachrinnenheizung nach dem Winter in der Dachrinne liegen lassen? Stichwort: "UV-Beständigkeit"

Ja. Das Heizband sowie die Anschlussleitung bestehen aus einem qualitativ hochwertigen UV- & witterungsbeständigen Außenmaterial. Des Weiteren ist die Heizleitung wartungsfrei, dennoch sollte diese einer jährlichen Sichtkontrolle unterzogen werden.

 

Darf ich das Thermostat in die Dachrinne legen?

Es wird empfohlen, das Thermostat an einer geschützten Stelle zu montieren und es nicht
dauerhaft im Wasser oder in der Sonne liegen zu lassen.
 

Warum liegen die Ein- & Ausschalttemperaturen des Thermostates soweit auseinander ?

Das integrierte Thermostat ist ein Bimetallthermostat und in seinen Mitteln, auch bezügl. der selbstständigen Verlegung für Heimwerker, eingeschränkt.
Bimetallregler haben festgelegte Toleranzen, in diesem Falle ausschaltend 13°C ±3,0 K und einschaltend 5°C±3,0 K Die Temperaturpunkte müssen so weit auseinander liegen, damit sich diese nicht überdecken können. Bei einer Überdeckung von Ein und Ausschaltpunkt würde ein undefinierter Temperaturbereich entstehen. Es wäre dann nicht klar ob der Regler ein oder ausschaltet.
 

Darf ich die Heizbandlänge verändern?

Nein. Das Heizband darf nicht gekürzt oder in anderer Art verändert werden.
Sonderlängen können angefragt werden.
 

Kann ich mehrere Dachrinnenheizungen miteinander verbinden?

Nein. Bitte erfragen Sie bei uns Ihre benötigte Sonderlänge.
 

Gibt es T-Stücke für den Übergang Dachrinne – Fallrohr – Dachrinne?

Bitte fragen Sie in diesen Fällen bei uns an.
 

Kann ich eine Dachrinnenheizung zeitlich steuern?

Durch das integrierte Thermostat schaltet sich die Dachrinnenheizung bei ca. + 3 ° C ein und bei +13 °C wieder aus.
Eine Steuerung mit einer bauseitigen Zeitschaltuhr ist dennoch möglich.
 

Kann ich mit der Dachrinnenheizung eine Dachkehle eisfrei halten?

Ja. Mit einer Dachrinnenheizung können Sie eine Stauwasserbildung verhindern.
 

Muss ich das Fallrohr mit beheizen?

Wir empfehlen in frostgefährdeten Bereichen das Fallrohr bis 1m in das Erdreich
mit zu beheizen.
 

Was für einen Elektroanschluss benötige ich?

Ein hausüblicher Steckdosenanschluss, der mit 16A B (oder 13A) Charakteristik abgesichert wird, ist in jedem Fall ausreichend.
 

Kann die SAREI-Regenwasserklappe das Heizband beschädigen?

Ja. Das Heizband kann durch Inbetriebnahme der Regenwasserklappe beschädigt werden.
 

Kann ich die Dachrinnenheizung unter dem Laubfang verlegen?

Ja. Die Dachrinnenheizung kann unter dem Laubfang verlegt werden. Eine jährliche Sichtkontrolle sowie eine Reinigung wird dennoch empfohlen.
 

Was bedeutet "selbstregulierend" ?

Ein selbstregulierendes Heizband passt die Heizleistung an die Umgebungstemperatur an. Das bedeutet: sinkt die Umgebungstemperatur, steigt die Heizleistung – steigt die Umgebungstemperatur, sinkt die Heizleistung
 

Kann ich die Dachrinnenheizung auch für Kunststoffdachrinnen / PVC Dachrinnen verwenden?

Ja. Die Dachrinnenheizung kann in eine Kunststoffdachrinne eingelegt werden.
 

Welche Lebensdauer hat eine Dachrinnenheizung ?

Sofern keine Beschädigungen an der Heizleitung auftreten und diese fachgerecht montiert wurden, kann von einer Lebensdauer weit über 10 Jahren ausgegangen werden.
Während dieser Zeit geht die Leistungsabgabe jedoch zwischen 5-10% zurück. Kompensiert wird dies dadurch, dass die Heizleitungen bei Auslieferung eine etwa um diesen Wert höhere Leistungsabgabe besitzen.
 

Kann die Dachrinnenheizung außen am Fallrohr angebracht und auch von unten nach oben verlegt werden?

Ja. Das Heizband kann außen oder innen im Fallrohr montiert werden.
Die Leitungsführung kann sowohl von unten nach oben als auch von oben nach unten im Fallrohr erfolgen.
 

Kann die Dachrinnenheizung hin und wieder zurück verlegt werden? (bei breiten Rinnen oder Kastenrinne) Stichwort: Berührungsgefahr

Ja. Die Dachrinnenheizung darf sich berühren. Durch die Selbstregulierung ist eine Überhitzungsgefahr ausgeschlossen. Jedoch empfehlen wir bei Dachrinnen bis Größe NW 125 mm eine Einfachverlegung.
Größere Dachrinnen können zweifach belegt werden.
 

Kann ich die Heizleitung auf einen Holzbalken legen, oder muss ich diese dann ummanteln (zum Beispiel mit Alufolie)?

Ja. Das Heizband kann im Betrieb auf Holz aufliegen.
Wenn die Wärmeenergie auf einem Isolator wie z.B. Kunststoff oder Holz verteilt werden soll, so ist ein wärmeleitendes Material notwendig. Hierfür wird zumeist eine Aluminiumklebefolie verwendet.
Der Einsatz einer Alufolie ist jedoch nicht zwingend, Holz und Heizleiter nehmen keinen Schaden durch Berührung ohne Alufolie.
 

Muss ich die Heizleitung fixieren (z. B. Im Fallrohr) ?

Die Dachrinnenheizung wird einfach in die Dachrinne eingelegt, passt sich nach einigen
Betriebsstunden dem Untergrund an und verliert die verpackungsbedingte Wellenform.
Bei Bedarf kann das Heizband mit Aluminium-Klebeband fixiert werden.
 

Wie lang ist die Anschlußleitung?

Die Länge der Anschlussleitung beträgt 5 m.
 

Kann ich die Heizung auf eine zugefrorene/ vereiste Rinne legen?

Es wird empfohlen, die Dachrinnenheizung in eine freie, gereinigte Dachrinne einzulegen.
Auf leicht vereisten Dachrinnen kann die Dachrinnenheizung direkt verwendet werden.
 

Wann schaltet sich die Dachrinnenheizung ein / aus ?

Durch das integrierte Thermostat schaltet sich die Dachrinnenheizung bei ca. + 3 ° C ein und schaltet sich automatisch bei +13 °C wieder aus.
 

Wie warm wird die Dachrinnenheizung ?

Die Temperatur des Heizbandes beträgt je nach Einbausituation maximal 50°C.
 

Muss ich die Dachrinnenheizung bei Fallrohren zugentlasten?

Die Dachrinnenheizung muss bei den regulären Gebäudehöhen von 2-3 Geschossen nicht zugentlastet werden. 
Sie wird in der Regel durch ihr Eigengewicht in der Dachrinne gehalten.
Bei Bedarf kann das Heizband mit Blechstreifen fixiert und gleichzeitig beschwert werden.